last site
Mahe

Seychellen Infos & Links
click here for the English version of this page this page in English >>>

 

Page:  [ 1 ]   [ 2 ]   [ 3 ]   [ 4 ]   [ 5 ]

SEYCHELLEN  REISE-INFORMATIONEN

Lokalzeit:

GMT plus 4 Stunden, MEZ plus 3 Stunden, MESZ plus 2 Stunden

Einreise:

Sichtvermerk bis 4 Wochen Aufenthalt (kann verlängert werden) und ein Reisepass mit mindestens 6 Monaten Gültigkeit. Von Personen über 18 Jahren dürfen 400 Zigaretten, 2 Liter Alkohol und Artikel bis zu einem Wert von 3000 SR eingeführt werden.

Ausreise:

Reisende über 12 Jahre müssen bei der Ausreise mit einem Coupon nachweisen, dass die Passagierservicegebühr (2003 waren es 40 US$) im Hotel, bei Banken, oder am Flughafen bezahlt wurde. Schildkrötenpanzer und Gegenstände aus Schildpatt, Korallen dürfen nicht ausgeführt werden. Für die Ausfuhr einer Coco de Mer bedarf es einer schriftlichen Genehmigung, die man bei autorisierten Verkäufern erhält.

Anreise:

Der internationalen Flughafen befindet sich in "Point La Rue" auf Mahé. Der Flugtransfer nach Alphonse und Desroches dauert etwa 45 Minuten.

Sprache:

Kreolisch ist immer eine Mischsprache, bestehend aus den ursprünglichen Dialekten und der Kolonialsprache und erinnert daher auf den Seychellen stark an Französisch. Auf den Touristeninseln wird jedoch auch Französisch und Englisch verstanden.

Religion:

90 Prozent der Bevölkerung sind bereits Katholiken, trotzdem sind viele Seychellois noch immer sehr abergläubisch und glauben an Mystik und Zauberei.

Bevölkerung:

Rund 80.000 Seychellois (kreolisch "Seselwa") leben auf insgesamt 115 Inseln, davon etwa 90 Prozent auf den beiden Hauptinseln Mahé und Praslin.

Reisezeit:

Empfehlenswert ist Mai bis Oktober. Am trockensten sind die Monate Juni, Juli und August, die meisten Niederschläge fallen im Dezember und Januar. Mit kurzen Regenschauern muss jedoch immer gerechnet werden.

Klima:

Tropisch warmes Klima. Während des Südost-Monsuns von Ende Mai bis September ist die Luft kühler und trockener, während des Nordwest-Monsuns von Oktober bis Mai ist die Luft wärmer und feuchter.

Klimagrafiken:

mittlere Tageshoechsttemperaturen in °C

mittlere Tiefsttemperaturen bei Tag in °C

mittlere Meerestemperaturen in °C

mittlere Anzahl von Tagen mit Sonnenschein

mittlere Anzahl von Sonnentagen und Regentagen

mittlere Anzahl von Tagen mit Regen oder Regenschauern

Geschichte:

800 n. Chr. landeten die ersten arabischen Seefahrer, 1501/02 entdeckte ein portugiesischer Seefahrer die Farquhar Inselgruppe, 1502 entdeckte Vasco da Gama die Seychellen, 1756 erklärte der irische Kapitän Corneille Nicolas Morphey die Inseln als französischen Besitz, 1811 werden die Seychellen von den Briten annektiert, 1875 werden die Seychellen zu einem Verbannungsort, 1903 die Seychellen werden eine Britische Kronkolonie, 1934 erstes eigenes Geld, 1948 erstes Wahlrecht, 1970 erste Verfassung, 1976 die Seychellen erlangen die Unabhängigkeit, 1977 Regierungsputsch, 1981 Putschversuch südafrikanischer Söldner scheitert und 1993 gab es nach 16 Jahren wieder eine Mehrparteienwahl.

Gezeiten:

zum Seychellen Gezeitenrechner (powered by Seychellen-Web)

Mobiltelefon:

Handies funktionieren nur auf den meisten der Inner Islands.

Internet:

Das Internet ist auf den Inseln sehr langsam und manchmal auch tagelang nicht verfügbar. In Victoria gibt es 2 Internet-Café: 2 Euro für 15 Minuten (Stand 2003).

Feiertage:

1. und 2. Januar (Neujahr), Karfreitag, 1. Mai (Tag der Arbeit), Fronleichnam, 5. Juni (Tag der Befreiung), 18. Juni (Nationalfeiertag), 29. Juni (Unabhängigkeitstag), 15. August (Maria Himmelfahrt), 1. November (Allerheiligen), 8. Dezember (Maria Empfängnis) und 25. Dezember (Weihnachten).

Tauchen:

Mittlere Sicht und Wassertemperaturen zwischen 26 und 29 Grad Celsius, an manchen Stellen zeitweise kalte Tiefenströmungen. Großer Fischreichtum und oft auch Großfische bis hin zum Tigerhai und Pottwal.

Schnorcheln:

Seit El Ninjo sind auch hier die Korallen nicht mehr so schön, aber zwischen Oktober und April gibt es oft Walhaie zu sehen.

Geografische Lage:

3°43' bis 10°8' südlicher Breite und 46°10' bis 56°20' östlicher Länge im Indischen Ozean.

Die Inseln:

Meeresfläche 1 Million km², Landfläche 454 km². Die Inner Islands bestehen aus Granitfelsen und die höchste Erhebung ist der 905 Meter hohe Morne Seychellois östlich von Victoria auf Mahé, die Outer Islands sind niedrige Koralleninseln.

Nationalparks:

Das Aldabra Atoll, die Inseln Aride, Cousin und Curieuse stehen komplett unter Naturschutz. Es gibt jedoch auch noch andere Naturschutzgebiete, wie den Morne Seychellois Nationalpark und das Valleé de Mai auf Praslin (absolutes Rauchverbot!), sowie Meeresnationalparks, wie die 80 ha große Baie Ternay am westlichsten Ende von Mahé (bevorzugter Laichplatz der Karett-Schildkröten) und Teile des Meeres vor Praslin, sowie der Mangrovenwald in der Turtle Bay.

Coco de Mer:

Die größte Kokosnuss der Welt, die bis zu 20 kg schwere "Coco de Mer" wächst nur auf Praslin und Curieuse, aber ein paar Exemplare stehen auch im Botanischen Garten in Victoria. Jährlich werden ungefähr 3000 Stück davon (nur mit einer schriftlichen Ausfuhrgenehmigung) an Touristen verkauft.

Flora:

Alle Inseln sind üppig bewachsen, die größte Artenvielfalt, wenn auch schon mit importierten Arten gemischt, wächst jedoch auf Mahé. In den höheren Lagen gedeihen noch die ursprünglichen "Nebelwälder".

Fauna:

Riesenschildkröten (Esmeralda auf Bird Island ist 300 kg schwer und zwischen 120 und 150 Jahren alt), Eidechsen, Salamander, Geckos und eine Unzahl von Vögel und Vogelarten, darunter auch die Bindenfregattvögel mit bis zu 2 Meter Spannweite.

Speisen:

Neben internationaler Küche in den Hotels, sollte man unbedingt auch einheimische Spezialitäten essen, wie bouyon bred (Chinakohlsuppe), lasoup pwason (Fischsuppe), lasoup tektek (Muschelsuppe), kari pwason (Fischcurry), kari zourit (Oktopuscurry), pwason griye (gegrillter Fisch), pwason sale (gesalzener Trockenfisch) und ladob banan (in Kokosmilch gekochte Bananen). Dazu gibt es satini, das sind Chutneys aus einheimischen Früchten, aber ein Chutney sollten Sie niemals essen, das satini reken, denn das ist ein Haifisch-Chutney !

FRAU SIMONE DE COMARMOND

The Maldivian Tourism Minister wellcomes the Seychelles Tourism Minister Mrs Simone de Comarmond at the Maldivian Night 2003 in Berlin

Joern Bernard and Peter Beek speaks with the Tourist Minister of the Seychelles Mrs Simone de Comarmond about the action 'Protect the Maldives'

Mrs Simone de Comarmond in Berlin at the ITB 2003

The Tourism Minister 2003 of the Seychelles Mrs Simone de Comarmond

Maldivian Night 2003 in Berlin: 1) 2003 war Mr. Hassan Sobir noch Tourismusminister der Malediven und begrüßte hier damalige Tourismusministerin der Seychellen, Mrs Simone de Comarmond. 2) Mrs Simone de Comarmond interessierte sich sehr für unsere Erklärungen über Umweltschutz und unsere Aktion "Protect the Maldives". 3) und 4) Mrs Simone de Comarmond, die 2003 noch Tourismusministerin der Seychellen war.

LINKS VON UND ÜBER DIE SEYCHELLEN

besuchen Sie Travel Seychelles.ch

SEYCHELLEN.ORG

SEYCHELLEN.CH

SEYCHELLES ATLAS

AIR SEYCHELLES

SEYCHELLEN-INFOS

SEYCHELLENFORUM

SEYCHELLES MAGIC

METEO-SEYCHELLES

SEYCHELLEN-BILDER

NATURE SEYCHELLES

SEYCHELLEN - WETTER

VIRTUAL SEYCHELLES

WIKIPEDIA - SEYCHELLEN

WIKIPEDIA SEYCHELLES

GSM WORLD SEYCHELLES

SEYCHELLES BREWERIES

ALPHONSE ISLAND RESORT

HELICOPTER SEYCHELLES

MINISTRY OF ENVIRONMENT

DESROCHES ISLAND RESORT

REISEFÜHRER SEYCHELLEN

COUNTRY STUDY SEYCHELLES

SEYCHELLES NATION ONLINE

AUSWÄRTIGES AMT SEYCHELLEN

REISEMEDIZIN - SEYCHELLEN

MAURITIUS ISLANDER CATAMARAN

YELLOW PAGES SEYCHELLES

SEYFLY - SEYCHELLES FLY FISHING

LA DIGUE - CHATEAU St. CLOUD

MINISTRY OF TOURISM & TRANSPORT

SEYCHELLES ISLAND FOUNDATION

NATIONAL ARTS COUNCIL SEYCHELLES

DOWNTOWN COLUMBIA CITY CENTER

SEYCHELLES.COM - AS PURE AS IT GETS

SEYCHELLES MINISTRY FOREIGN AFFAIRS

PRASLIN ISLAND - CALYPHA GUESTHOUSE

NATURE PROTECTION TRUST OF SEYCHELLES

MARINE CONSERVATION SOCIETY SEYCHELLES

ANTI-FINNING CAMPAIGN ON SHARK-PROTECT.INFO

SEYCHELLES EXPERIENCE - SEYCHELLES VACATION


© Fotos, Text und Grafiken: Gerhard Geyer - Jede Verwendung dieser Bilder ist verboten

Last change: May 2006

zurueck zum Seitenanfang

Kein Menue zu sehen? Dann klicken Sie hier!    If You don't see the Menu, then click here!