last site
Weihnachtsgedicht 05

 

next site
Weihnachtsgedicht 07

Vereinslokal: Gasthaus "Servus Grüß Dich", 1110 Wien, Geiselbergstraße 38-42
Vereinsabende: jeden 2. und 4. Montag um 19 Uhr

MUNDART WEIHNACHTSGEDICHT 2006

Endlich Weihnachten

Jetzt haumas wieda amoi gschofft und haum des Joa so umebrocht, woas guad woas schlecht, wer soi des sog'n, des muas si jeder söba frog'n. Des Lem is wia a Lottarie, der Ane gwinnd,t der Aundre nie. Der Ane is fia olle do und bringsie hoiwat um, dem Aundan foid des ois in Schoß, der mocht kann Finga krumm. Sis hoid net imma grecht vateud, nur hoid des End is fia olle gleich.

De Nocht weicht zoghoft nur den Tag, des is wos wosie gornet mog, doch es is üblich um de Zeit, es geht auft Weihnocht, sis nimma weit. A gaunzes joa laung hot ma Zeit und ist es endlich daun so weit, steht uns des Weihnochtsfest ins Haus, daun bricht sofurt des Chaos aus.

De Frau hoid olle Ihre Sachn und faungt sofurt daun aun zum bochn, de Mixa rennan Tog und Nocht, do wird da Tag, de Füllung gmocht und in da Wohnung umadum, do stengan jetzt de Keks herum.

Nur beim Aquarium is leer, weu do stöhts heia kane her, weu jedesmoi waunsas daun zöht, von da und durt a Stickl feud. I mechat wissen, wer des is, des san auf kanfoi meine Fisch. Weu I sitz jeden tog dafur und schau eana beim fressn zua und schlürf gemütlich mein Kaffee und ob und zur, jo oba hö.

Des bochn dauat fost a Wochn und is des endlich abgeschlossn, daun wird de Wauhnung grindlich gmocht, do orbeits daun bis spät ind Nocht und in da Frua, daun kauns net auf, sis e guad wei is ehnet brauch. Des is de Zeit, de i jetzt nutz und mei Aquarium sche putz. Des Wossa wechsln, den Füta putzn, de Pflaunzn brauche nima stutzn, waun I so schau, daum mecht I mana, de wern von Tag zu Tag jetzt glana. Und is de Frau daun aufgewocht, wird ihr sofurt des Früstück brocht, des wird Ihr gleich im Bett serwiat, dass nonet siacht wos draust passiert.

Mir is da Schlauch kurz ausegschbrunga und's Wohnzimma is hoibat gschwumma, i hobs jedoch in Urdnung brocht, werma seng, wos da Pakettbon mocht. I glaub des wird erm gornix mochn, der herd nur endlich auf zum krochn.

Zaumgramt is, de Keks san bochn und bei de Fisch is a nix zmochn. Jetz brauchma no an Taunabam, aunsunstn hauma ois daham. Net jeda so an Aufwaund treibt wia mia so olle Joa und amoi geht a des zu End des is ma a scho kloa.

Aum Heilign Obmd merkstas daun, den waundl unsra Zeit, san kane glanan Kinda do, es is bereits soweit. Beschehrung wia mas von fria kennan, so kauma des jo nimma nenna. Da Christbam wird zwoa no bewundat und Stille Nacht wiad a mit gsummt, Geschenke wern no ausgetauscht, de meistn haum sa se eh söba kauft, do geht's nur um die Tradizion. A jeda feitats wia er mog, füa vüle is a besondra Tag, wauns geht kummt de Famüle zaum und mitanaunda feians daun.

A so a Joa is schnö vorbei, won ois in Uadnung geht, jedoch es kaun scho wos passien und des duat oftmaois weh. Des Schicksoi schlogt oft grausaum zua, grod daunn, waun mas net glaubt und hot bis jetz no kann vaschont, a wanas oft behaup.

Drum wünsch ich Ihnen ein schöner Fest, viel Freud und Harmonie, denn wos des nächste Joa uns bringt, was ma jo furher nie.

Frohe Weihnachten ...

Wien, Dezember 2006

Peter Bartl

Simmeringer Zierfischzüchterverein NEON
Gerhard Geyer, Schriftführer + 2. Obmann, A 1220 Wien, Austria
, Telefon (01) 9479542 und 0660 9479542


zurueck zum Seitenanfang