last site
Text-Infos

 Malediven-Infos in Bild ...

next site
Space view

my Books and scripts
Bestimmungs
Literatur

Klick hier fuer die Malediven Wettervorschau

mehr über das Wetter und auch ein wenig über das Weltall ...

all Resorts
Resort-Tabelle

interaktives Riff

Nach Start der Imagemap und des JavaScripts können Sie mit der Maus das Hausriff nach den hier lebenden Fischarten absuchen.

(Zeigt die Maus auf einen der Fische, wird ein Foto seiner Art, sein deutscher Name, seine Größe und die Tiefe seines Lebensraumes eingeblendet, gleichzeitig stimmt der Symbolfisch auf der Riffzeichnung ungefähr mit dem Bereich überein, wo man diese Art beim Schnorcheln an einem Riff antrifft. Da alle Bilder beim Seitenstart vorgeladen werden, kann die Ladezeit, je nach Modem, bis zu 1 Minuten dauern.

An interactive coral-reef of Maldives
Das interaktive Hausriff

Hans Hass und seine Atoll-Theorie der Malediven

The Indian Ocean and the Maldives

 

die Entstehung der Atolle nach Prof. Hans Hass

 

Island-type, House-reef, Outside- and Inside-reefs

Auf einem langgezogenen unterseeischen, vulkanischen Bergrücken befindet sich ungefähr 360 km südlich von Indien die Inselgruppe der Malediven. Vor Urzeiten begannen sich auf diesen Berggipfel, die von 7° nördlicher bis 1° südlicher Breite reichen und fast bis 50 m unter den Meeresspiegel ragen, Korallen anzusiedeln und als sie endlich die Meeresoberfläche erreichten, wuchsen sie in die Breite. Am Rand dieser neu entstehenden Riffe konnten sie immer weiter wachsen, während sie in der Mitte wegen Sauerstoffmangel abstarben. Heute beträgt die Länge der Maledivischen Inselgruppen 764 km, die Breite 128 km, die Staatsfläche 90.000 km², die tatsächliche Landfläche allerdings nur 298 km².

Nach der Theorie von Prof. Hans Hass, dem österreichischen Wissenschaftler und größtem Tauchpionier aller Zeiten (und gleichzeitig meinem Vorbild), sackte durch das Eigengewicht der toten Korallen die Mitte der Inseln ein und so entstanden die Insel-Atolle (in Dhivehi, der maledivischen Nationalsprache, Atolhu genannt).

Hausriff:    Ein Korallenriff, das sich rund um eine Insel befindet, nennt man Hausriff. Liegt es nur zwischen 10 und 50m weit von der Insel entfernt, ist es ideal zum schnorcheln, liegt es aber bereits mehr als 100m weit entfernt, ist es bereits sinnvoller, mit dem Boot hinaus zu fahren. In diesem Fall bezeichnet man die Insel als "ohne Hausriff".

Außenriff: Jedes Atoll besteht aus Riffen und Inseln. Die Riffe am äußeren Rand des Atolles und in den Riffkanälen des Randes werden als Außenriff bezeichnet. An den Außenriffen gibt es mehr Großfische, aber auch höhere Wellen und eine stärkere Strömung, besonders in den Kandus. Beispiel: Kuredu, Vilamendhoo, Filitheyo, ...

Innenriff:  Jene Riffe und Inseln, die innerhalb des äußeren Riffgürtels im Inneren eines Atolles liegen, nennt man Innenriffe. Weniger Großfische, aber ruhigeres Wasser. Beispiel: Baros, Villivaru, Eriyadhu, ...

Das enge Cockpit der Wasserflugzeuge. Was die beiden Piloten gerade am Boden suchen, weiß ich nicht, vielleicht den Flugplan nach den Malediven? Nach etwa 8-10 Stunden Flug (je nach Stop Over) landen wir am nächsten Morgen auf der Flughafen-Insel Hulule, von wo es dann meistens mit einem Wasserflugzeug zu den weiter entfernten Inseln bringt.
Der Zeitunterschied zu Mittel-Europa beträgt +4 Stunden, während unserer Sommerzeit jedoch nur +3 tunden. Manche Inseln haben eine eigene Sommerzeit und der Zeitunterschied beträgt dort während unserer Sommerzeit +4 Stunden, während unseres Winters jedoch +5 Stunden.

The pilotes in the cockpit of an Lauda-Air-Airplane

Nasa: The North of the South-Thiladhunmathee Atoll

Links eine Satelliten-Aufname der NASA mit dem South Thiladhunmathee Atoll (90° nach rechts gedreht) und rechts ein Foto des Gaafaru-Atolls aus dem Wasserflugzeug aufgenommen. Dieses ovale Atoll ist eines der kleineren und besitzt nur eine gleichnamige Insel, auf der etwa 1.008 Einwohner leben. Vor Küste Gaafarus liegen 3 Wracks: Im Bild rechts vorne liegt die ''SS Seagull'', rechts im Bild, beim Iruwai Kandu, liegt die ''Erlangen'' und rechts oben liegt die ''Lady Christine'' auf Grund.

The Gaafaru-Atoll with the inhabitate island Gaafaru

die 3 Insel-Typen

TYP "A" - Spiegelei-Insel

Inseln vom Typ A sind rund, oval, oder länglich und besitzen rundum ein nahes, relativ schmales Hausriff und sind daher ideal zum Schnorcheln und Tauchen und bei schwacher Strömung auch zum Schwimmen. Inseln dieses Typs werden auch als Spiegelei Inseln bezeichnet (sieht von oben wie ein Spiegelei aus). Es gibt aber auch Inseln, die nur an 2 oder 3 Seiten ein Hausriff besitzen und an der Ostseite einen kleinen und an der Westseite einen größeren Flachwasserbereich aufweisen.
Die Inseln dieses Rifftyps sind: Alidhoo, Bandos, Banyan Tree, Bathala, Biyadoo, Ellaidhoo, Embudhu, Eriyadhu, Fesdu, Helengeli, Ihuru, Kandholhudhoo, Kudarah, Kurumba, Lily Beach, Madoogali, Meedhupparu, Royal Island, Sonevafushi, Thulhaagiri, Twin Island, Vilamendhoo.

Kurumba - Inseltyp A
Kurumba is a type 'A' island. This islands are good for snorkeling and diving


TYP "B" - Halbmond-Insel

Inseln vom Typ B sind meistens oval oder halbmondförmig und liegen am von der Strömung abgewandten Ende eines Farus. Inseln dieses Typs werden auch als Halbmond Inseln bezeichnet (immer am Rand eines kleinen Atollringes). Sie besitzen an der Außenseite ein relativ nahes Hausriff und an der Innenseite meistens eine strömungsfreie Lagune, oder einen relativ flach abfallenden Bereich und sind daher ideal zum Schnorcheln, zum Tauchen und zum Schwimmen.
Die Inseln dieses Rifftyps sind: Alimathaa, Angaga, Asdu Sun Island, Athurugau, Baros, Boduhiti, Bolifushi, Coco Palm, Dhiggiri, Dhoni Mighili, Dhonakulhi, Dhonveli, Fihalhohi, Filitheyo, Full Moon, Equator Village Gan, Gangehi, Giraavaru, Halaveli, Huvafen Fushi, Kihaadhuffaru, Komandoo, Kudahiti, Kuredu, Maayafushi, Machchafushi, Makunudhoo, Mirihi, Nika Island, Rannalhi, Ranveli, Reethi Beach, Taj Coral Reef, Thudufushi, Vadoo, Vakarufalhi, Velavaru, Velidhu, Viligili, Villivaru, Vilu Reef.

Boduhiti - Inseltyp B
Boduhiti is a type 'B' island. This islands are good for snorkeling, diving ans swimming


TYP "C" - Handtuch-Insel

Inseln vom Typ C sind länglich oder unregelmäßig geformt und liegen fast immer auf Außenriff-Farus. Inseln dieses Typs werden auch als Handtuch Inseln bezeichnet (langgestreckte Insel am Außenrand der großen Atolle). Sie besitzen innen eine sehr breite Lagune und außen ein flaches, oft sehr weit entferntes und nicht überquerbares Riffdach. Das Hausriff ist oft nur über sehr lange Stege, oder mit Booten erreichbar und diese Inseln sind daher für Taucher und Relax-Urlaube geeignet. Inseln vom Typ C wurden durch Tsunami am 26.12.2004 am stärksten von der Flutwelle beschädigt!
Die Inseln dieses Rifftyps sind: Club Med Faru, Club Med Kanifinolhu, Cocoa, Dhigufinolhu, Four Seasons, Fun Island, Gasfinolhu, Hakuraa Club, Herethera, Hilton Maldives (Rangali), Holiday Island, Kandooma, Kanifinolhu, Laguna Beach, Lhohifushi, Medhufushi, Meeru, Moofushi, Olhuveli, One&Only Kanuhuraa, Palm Beach, Paradise Island, Reethi Rah, Rihiveli, Soneva Gili, Summer Island, Sun Island, Taj Exotica, Veligandu Huraa, Veligandu Island, Villingili, White Sands.

Soneva Gili - Inseltyp C
Hudhuveli is a type 'C' island. This islands are only for divers and to relax !

Pflanzen und Bäume der Malediven

this plants are every left and right by all ways

Maldivian bush

Maldivian bush

Maldivian bush

Hibiscus

Frangipani

Maldivian tree

The 2nd national flower of the Maldives: Bougainvillea

A monkey-bread-tree with a fruit

Family: Guttiferaeae - Gummibaum

Family: Palma - Cocospalme

Family: Malavaceae - Malve

Family: Conbretaceae

Family:

Family: Guttiferaeae - Gummibaum

Von Mai bis November bringt der Südwest-Monsun öfters Regen von Indien mit und
von Dezember bis April regnet es durch den vom Meer kommenden Nordost-Monsun etwas weniger

Click for Maldivian Forecast
Wettervorschau des Maledivischen Amtes für Metereologie

average sunshine hours at now
monthly sunshine per hours 2015

average Rainfall quantity at now
monthly rain in mm in 2015

Humidity in percent at now
Humidity in percent 2015

average Wind direction at now
wind-speed in 2015

average air temperature at day and night at now
average air-temperature
at day and night

maximum temperature in °C of the last Years
maximum temperature in °C
of the last 42 years

average Rainfall quantity in mm of the last Years
Rainfall quantiy in mm of
the last 42 years

Sea-Temperature Panorama of the Maldives from 1985 to today !!!
sea temperature panorama
per month from 1985 to today

© Gerhard Geyer - Die Verwendung von Seiten, Texten und Bildern, auch auszugsweise, ist nur mit schriftlicher Genehmigung gestattet!


zurueck zum Seitenanfang - back to the top